Valio übernimmt Heinon Tukku Oy: Essen außer Haus ist ein langfristiger Megatrend

0

Valio übernimmt die Heinon Tukku Oy. Es wird erwartet, dass der Trend zum Essen außer Haus und zum Mitnehmen nach dem Abklingen der Coronavirus-Pandemie wieder wachsen wird. Valios Ziel ist es, ein umfassenderer Partner für Restaurant- und Coffeeshop-Profis zu sein. Aus diesem Grund erwirbt das Unternehmen Heinon Tukku Oy. Künftig bietet Valio alles aus einer Hand, was eine Profiküche braucht: neben einer umfangreichen Auswahl an Rohstoffen auch Unterstützung bei der Produktentwicklung und bei der Erstellung von Mahlzeiten- und Snackkonzepten. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die finnische Wettbewerbs- und Verbraucherschutzbehörde.

Valio sieht den Trend zum Außer-Haus-Verzehr

„Die Gewohnheiten der Menschen ändern sich, während sich die Welt verändert – auch wo und wie wir essen. Wir holen uns einen Snack für unterwegs, wir essen oder trinken einen Kaffee außer Haus, und wir holen uns eine von einem Koch zubereitete Mahlzeit nach Hause. Das Coronavirus hat die Kunden vorübergehend aus den Restaurants vertrieben, aber sobald wir die Pandemie besiegt haben, werden die Menschen wieder ausgehen, um sich mit Freunden bei gutem Essen zu treffen. Großküchen gehören seit Jahrzehnten zu den Kunden von Valio. Wir wollen in Zukunft ein noch besserer Partner für sie sein“, erklärt Valio-CEO Annikka Hurme.

Heinon Tukku Oy: stabil in der Krise

Heinon Tukku Oy ist seit über 120 Jahren im Geschäft und ist heute einer der größten finnischen Großhändler für Großküchen. Der typische Umsatz von Heinon Tukku lag in den letzten Jahren bei rund 240 Millionen Euro. Die Coronavirus-Pandemie reduzierte natürlich den Umsatz, der im Jahr 2020 bei etwa 170 Millionen Euro lag. Etwa 340 Mitarbeiter werden durch die Übernahme zu Valio wechseln.

Elli Siltala verantwortet neue Geschäftseinheit

Tuomas Sorri, Senior Vice President von Valio Food Solutions, wird die neue Geschäftseinheit verantworten. (Foto: Valio)

Tuomas Sorri, Senior Vice President von Valio Food Solutions, wird die neue Geschäftseinheit verantworten. (Foto: Valio)

Durch die Übernahme entsteht für Valio eine neue Geschäftseinheit, die von Tuomas Sorri geleitet wird. Sorri ist derzeit Senior Vice President von Valio Food Solutions, einem Geschäftsbereich für Großküchen und die Lebensmittelindustrie. Das Valio-Vorstandsmitglied Elli Siltala wird die Gesamtverantwortung für die Geschäftseinheit tragen.

Valio erreicht nun Restaurants, Coffeeshops, Tankstellen, Betriebskantinen

„Valio und Heinon Tukku ergänzen sich wirklich gut. Heinon Tukku hat ein Portfolio von Tausenden von Produkten – von frischem Gemüse bis hin zu Servietten – und seine Kunden sind Restaurants und Cafés insbesondere im Großraum Helsinki. Valio bringt das umfangreichste Vertriebsnetz des Landes und vor allem Kunden aus dem öffentlichen Sektor mit. Wir liefern Bestellungen pünktlich direkt an Restaurants, Coffeeshops, Tankstellen und Mitarbeiterrestaurants von Hanko bis Utsjoki. Gemeinsam werden wir ein umfassenderer Partner für die Akteure des Gaststättengewerbes sein, für die Qualität, finnische Herkunft, ein tiefes Verständnis der Kundenbedürfnisse und Lieferzuverlässigkeit wichtige Faktoren sind“, so Sorri.

„Valio wird ein guter Eigentümer für Heinon Tukku sein. Die Stärken der Parteien bei dieser Übernahme ergänzen sich, und es gibt nicht viele Überschneidungen in den Funktionen. Valio ist ein geschätzter und verantwortungsbewusster finnischer Akteur und ein vertrautes Unternehmen; wir arbeiten seit mehr als 100 Jahren mit Valio zusammen“, bemerkt Petri Heino, CEO von Tukkuheino Oy, der Muttergesellschaft von Heinon Tukku.
„Die Übernahme von Heinon Tukku ist ein natürlicher Schritt, der sich mit unserer Strategie deckt. Unser Ziel ist es, ein Vorreiter bei Lösungen für den Lebensmittelsektor zu sein, und das Know-how und das breite Produktportfolio von Heinon Tukku werden eine wichtige Ergänzung dazu sein. Wir teilen auch eine ähnliche Werteordnung. Heinon Tukku ist ein traditionelles Familienunternehmen, und die Eigentümer von Valio wiederum sind finnische Milchbauern“, erklärt Sorri.

Hintergrundinformationen über Valio

  • 12 Produktionsstätten in Finnland: neben Konsumgütern auch Produkte für die Lebensmittelindustrie und Lösungen für Fachleute der Lebensmittelbranche und für die Lebensmittelindustrie, insgesamt etwa 1.000 eigene Produkte
  • Eigene Distributionslogistik: Lieferungen von den Turku-Schären bis Nuorgam, dem nördlichsten Punkt Finnlands
  • 5.400 Lieferungen pro Tag, Liefertreue mehr als 99 %
  • Hauptlager in Helsinki, Distributionszentren in Riihimäki, Jyväskylä und Oulu, zusätzlich zu einem Netzwerk von Terminals

Über den Autor

Avatar

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Lassen Sie eine Antwort hier